Bunte Büroklammern von oben fotografiert.

Infos & Service

| Aktuelles

STIKO: COVID-19-Auffrischimpfung für alle Personen ab 18 Jahren

In der neu veröffentlichten 14. Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung wird u.a. allen Erwachsenen eine Auffrischimpfung empfohlen.

Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Auffrischimpfung für alle Personen ab 18 Jahren. Sie soll in der Regel 6 Monate nach abgeschlossener Grundimmunisierung mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen. Für Personen unter 30 Jahre und Schwangere ab dem 2. Trimenon wird ausschließlich der Einsatz von Comirnaty empfohlen. Hingegen sind für Personen im Alter ab 30 Jahren beide derzeit verfügbaren mRNA-Impfstoffe (Comirnaty und Spikevax) gleichermaßen geeignet.

Wegen des höheren Risikos für einen schweren Verlauf von COVID-19 sollen ältere oder vorerkrankte Personen bei den Auffrischimpfungen bevorzugt berücksichtigt werden, um diese Personengruppe möglichst schnell zu schützen und die medizinischen Versorgungsstrukturen zu entlasten. Auch bisher Ungeimpfte sollen vordringlich geimpft werden.

Außerdem sollen Personen, die eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht und danach eine Impfstoffdosis erhalten haben, in der Regel 6 Monate nach der vorangegangenen Impfung ebenfalls eine Auffrischimpfung erhalten. Ähnliches gilt für Personen, die sich nach einer COVID-19-Impfung (unabhängig von der Dosenanzahl) mit SARS-CoV-2 infiziert haben. Für sie wird im Abstand von ca. 6 Monaten nach der Infektion auch eine Auffrischimpfung empfohlen.

Eine Verkürzung des Impfabstandes auf 5 Monate kann im Einzelfall, bei Vorliegen medizinischer Gründe oder bei ausreichend Impfkapazitäten erwogen werden.

Beschluss der STIKO zur 14. Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung

© Nationale Lenkungsgruppe Impfen