Impfen in Deutschland

Masernschutzgesetz

Nachweispflicht über Masernschutz

Das Masernschutzgesetz tritt ab dem 1.3.2020 in Kraft. Es soll den Schutz vor Masern in Gemeinschaftseinrichtungen sowie in medizinischen Einrichtungen fördern. Insbesondere sollen Kinder vor Masern geschützt werden. Daher sieht das Gesetz vor, dass alle Kinder (ab dem 1. Geburtstag) beim Eintritt in die Kindertagesstätten, die Kindertagespflege oder in die Schule die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Masern-Impfungen vorweisen. Zudem müssen nach 1970 geborene Personen, die in Gemeinschaftseinrichtungen oder medizinischen Einrichtungen tätig sind, ebenfalls einen Schutz gegen Masern nachweisen.

Folgende Personen und Einrichtungen werden von dem Gesetz erfasst:

  • Betreute und Tätige in Gemeinschaftseinrichtungen gemäß § 33 Nummer 1 bis 3 Infektionsschutzgesetz (IfSG), dazu zählen unter anderem Kindertageseinrichtungen, Schulen und Horte 
  • Tätige in medizinischen Einrichtungen gemäß § 23 Absatz 3 Satz 1 IfSG,
    wie Krankenhäuser und Arztpraxen
  • Untergebrachte und Tätige in Gemeinschaftsunterkünften gemäß § 36 Absatz 1 Nummer 4 IfSG,
    wie Unterkünfte von Asylbewerbern und Flüchtlingen
  • Betreute in Kinderheimen gemäß § 33 Nummer 4 IfSG

Die Nachweispflicht gilt ab dem 1.3.2020 für alle Neuaufnahmen bzw. Neutätige in den genannten Einrichtungen, sofern sie nach 1970 geboren wurden. Alle zu diesem Zeitpunkt bereits Betreuten bzw. Tätigen müssen gemäß dem Gesetz den Nachweis bis zum 31.7.2021 vorlegen.

Die NaLI mit ihren Mitgliedern unterstützt beim Austausch von aktuellen Informationen und bei der Umsetzung in den einzelnen Bundesländern.

 

Informationen zum Masernschutzgesetz der NaLI-Mitglieder

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die von den NaLI-Mitgliedern zum Masernschutzgesetz zur Verfügung gestellten Informationen:

Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und nachgeordnete Behörden

Ausführliche Informationen, Fragen und Antworten sowie Merkblätter zur Umsetzung des Masernschutzgesetzes:

www.masernschutz.de


Der gemeinsam vom BMG, RKI, PEI und der BZgA erstellte Internetauftritt liefert zielgruppenspezifisch aufbereitete Informationen für Eltern, Beschäftigte in Einrichtungen sowie Leitungen und Ärzteschaft. Die Merkblätter finden Sie immer ganz unten auf der jeweiligen Seite unter Downloads oder unter dem Reiter "Materialien".

Weitere Informationen des BMG zum Masernschutzgesetz

Bundesländer

Baden-Württemberg

Informationen auf dem Internetauftritt des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg:

Bayern

Informationen des Bay. Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege (StMGP):

Informationen des Bay. Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit:

Informationen des Bay. Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales (StMAS):

Berlin

Informationen der Senatsverwaltung für Bildung, Familie und Jugend

Brandenburg

Informationen auf dem Internetauftritt des Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MSGIV):

Bremen

Informationen vom Gesundheitsamt Bremen:

Hamburg

Informationen der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz:

Informationen der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration:

Hessen

Informationen auf dem Internetauftritt des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration:

Mecklenburg-Vorpommern

Informationen des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern:

Niedersachsen

Informationen des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes:

Nordrhein-Westfalen

Information des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen:

Rheinland-Pfalz

Informationen des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie:

Saarland

Informationen des Ministeriums für Bildung und Kultur Saarland:

Sachsen

Informationen des Sächsisches Staatsministerium für Kultus:

Informationen des Sächsischen Kita-Bildungsservers:

Sachsen-Anhalt

Informationen der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Informationen auf dem Landesportal Schleswig-Holstein:

Thüringen

Informationen des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport:

Weitere Institutionen

Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV)

Hinweise für Ärzte auf den Seiten der KBV

Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV)

Informationen von der PKV:

 

 

Letzte Aktualisierung: 05.03.2020

© Nationale Lenkungsgruppe Impfen