Bunte Knetfiguren halten sich an den Händen. Man sieht die Figerabdrücke auf der Knete.

Die NaLI

Die Ständige Impfkommission (STIKO)

Die Mitgliedschaft in der STIKO ist ein persönliches Ehrenamt. Die Mitglieder sind bei ihrer Tätigkeit nur ihrem Gewissen verantwortlich und zu unparteiischer Erfüllung ihrer Aufgaben verpflichtet.

(Robert Koch-Institut, STIKO Mitgliedschaft)

Die Ständige Impfkommission (STIKO) ist die vom Gesetzgeber bestimmte wissenschaftliche Institution zur Herausgabe von Impfempfehlungen für die Bevölkerung (§ 20 Abs. 2 Satz 3 IfSG). Sie ist ein hochrangig besetztes, ehrenamtlich tätiges Expertengremium, das am Robert Koch-Institut in Berlin eingerichtet ist und regelmäßig neu berufen wird. Aufgabe ist die Erarbeitung, regelmäßige Veröffentlichung und ständige Überprüfung von Impfempfehlungen für Deutschland auf der Basis der besten verfügbaren wissenschaftlichen Evidenz zu den jeweiligen Erregern, den Erkrankungen und den verfügbaren Impfstoffen. Weiterhin berücksichtigt wird das Gesundheitssystem in Deutschland. Diese Empfehlungen spiegeln den neuesten wissenschaftlichen Kenntnisstand in Bezug auf Impfungen wider. Dabei wird sehr sorgfältig der Nutzen einer Impfung für den Einzelnen sowie für die gesamte Gesellschaft und die epidemiologischen Folgen von flächendeckendem Impfen in Deutschland analysiert, weshalb offizielle Bewertungen und Impfempfehlungen zu neuen Impfstoffen meist eine gewisse Zeit benötigen. Unterstützt wird die STIKO dabei von ihrer Geschäftsstelle am RKI, welche durch systematische Analysen der Fachliteratur eine gründliche Analyse und Qualitätsbeurteilung des verfügbaren Studienmaterials erarbeitet. Die aktuellen STIKO-Impfempfehlungen dienen als Grundlage für die Erstellung der Schutzimpfungs-Richtlinie (SI-RL) des gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) und damit als Grundlage für die Erstattung der Impfleistung durch die Krankenkassen.

Mit einer kostenlosen App bietet die STIKO die Möglichkeit sich über aktuelle Impfempfehlungen und Fachinformationen aller Impfstoffe zu informieren. Die STIKO-App wurde speziell für Ärzte entwickelt, um sie bei Fragen zum Impfen zu unterstützen, den Impfstatus individuell zu überprüfen und Empfehlungen über noch ausstehende Impfungen zu geben.

Die Mitglieder der STIKO werden alle drei Jahre neu vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) in dieses Ehrenamt berufen. Es handelt sich dabei um anerkannte Impfexperten aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen (z.B. Medizin, Virologie, Mikrobiologie, Epidemiologie, u.a.), aus der Ärzteschaft und dem öffentlichen Gesundheitswesen. Bereits bei der Berufung wird darauf geachtet, dass die Unabhängigkeit der STIKO von wirtschaftlichen Interessen sichergestellt ist. Stets aktuelle Selbstauskünfte der Mitglieder werden auf der STIKO-Webseite veröffentlicht. Zurzeit hat die STIKO 18 stimmberechtigte Mitglieder (bis 2020).

Die STIKO ist Mitglied der NaLI.

Nähere Informationen auf STIKO-Webseite: www.stiko.de

© Nationale Lenkungsgruppe Impfen

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

Bildquellen

Sitemap